Artikel

Klima- und Zukunftstag bei den Dorftagen in Niederkaufungen

Photo by Markus Spiske on Unsplash

Heute haben wir an verschiedene Akteure aus Kaufungen die folgende Einladung verschickt. Wenn du dich davon angesprochen fühlst, dann bist du herzlich eingeladen, dich zu beteiligen. Falls du Mitglied in einer der unten aufgeführten Gruppierungen bist, kannst du dich auch dort für diesen gemeinsamen Tag stark machen.

Wir sind schon viele und wir werden mehr!

Ausgehend von der Empfehlung der Gemeindevertretung Kaufungen auch Dorftage für die Öffentlichkeitsarbeit zum Thema Klimaschutz zu nutzen, wenden wir uns heute an euch. Wir möchten euch einladen, an den Dorftagen in Niederkaufungen im August gemeinsam aktiv und sichtbar zu werden. Sichtbar sein bedeutet wirksam werden, miteinander und nicht gegeneinander, vereint im Bemühen, dem Klimawandel zu begegnen und auf die Folgen des Klimawandels mit Solidarität und nicht mit Abgrenzung zu reagieren. Denn wenn wir uns zusammen schließen und gemeinsam etwas auf die Beine stellen, dann wird deutlich, dass schon viele Kaufungerinnen und Kaufungen aktiv für einen Wandel hin zu einer vernünftigen und damit zukunftsfähigen und enkeltauglichen Welt sind. „Gemeinsam sichtbar sein“ bedeutet, dass wir als GLLK zwar den Anstoß geben möchten, aber der Klima- und Zukunftstag nicht unter dem Label einer bestimmten Vereinigung stehen soll.

Auch Kaufungen will seinen Beitrag zur Energiewende beitragen, denn diese ist, wie die Auseinandersetzung mit dem Klimawandel, eine der globalen Zukunftsfragen. Die Gemeindevertretung hat beschlossen, dass Kaufungen sich bis 2030 vollständig mit erneuerbarer Energie versorgen soll. Das Klimaschutzkonzept zeigt uns auf, was wir auf diesem Weg noch alles tun können und tun müssen. Ganz wesentliche Aspekte bei der Energiewende sind die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger und die Akzeptanz in der Bevölkerung. Große Handlungspotenziale finden sich in den Privathaushalte. Die Energiewende muss von einer breiten Mehrheit getragen werden.

Schon 2013 hat die Gemeinde Kaufungen festgestellt, dass wir „maximale Anstrengung“ aufbringen müssen, um den eigenen Ansprüchen und Zielen gerecht werden zu können. Maximale Anstrengung bedeutet: Wenn sich Gelegenheiten finden, die Kaufunger Bevölkerung anzuregen, zu ermutigen, zu stärken, dann sollten wir diese nutzen. Denn der Zeitraum bis 2030 mag auf den ersten Blick lang erscheinen. Andererseits wird jedoch viel Zeit benötigt, um über eine effiziente Öffentlichkeitsarbeit die Bürgerschaft zu informieren, zu motivieren und letztlich zum Handeln zu bewegen. Auch die Beteiligung von Akteuren am Prozess bedingt eine Transparenz und eine Kultur der Zusammenarbeit, die nicht von heute auf morgen erreichbar ist. Daher ist eine breit angelegte Öffentlichkeitsarbeit nötig.

Im Rahmen der Dorftage Niederkaufungen sind alle Kaufunger Vereine, Verbände, Kirchen und auch andere Institutionen dazu aufgerufen, sich zu beteiligen. Im Klimaschutzkonzept regte die Gemeindevertretung an, bestehende Veranstaltungen wie z.B. die Dorftage für die Öffentlichkeitsarbeit zu nutzen. So kann mit geringem Aufwand zum Beispiel über die Klimaschutzaktivitäten der Gemeinde, aber natürlich auch die vieler anderer Akteure informiert werden.

Wir laden ein, gemeinsam den Kaufunger Zukunfts- und Klimatag zu gestalten. Diese Einladung geht an Genossenschaft Gemeinschaftlich Wohnen, NABU, BUND, Naturfreunde Kaufungen, Energiegenossenschaft Kaufungen, Spurwechsel e.V., Verein zu Förderung der natürlichen und sozialen Umwelt, Fridays for Future, Extension Rebellion, Interkomm-Netzwerk, Solidarische Landwirtschaft, Mitgliederladen Oberkaufungen und an alle Kaufunger Parteien und Wählervereinigungen. Gerne kann diese Einladung auch noch weitergereicht werden. Sicherlich sind noch weitere Gruppierungen bei diesem Thema aktiv.

Wir bitten um Rückmeldung bis zum 15. März 2020 an info (at) gllk.de. Im Anschluss laden wir ein zu einem Vorbereitungstreffen, an welchem über Umfang, Dauer und Programm gemeinsam gesprochen werden kann und soll.

image_pdfimage_print