Artikel

Haushaltsberatung 2020

Antrag 1

Photo by Emilio Garcia on Unsplash

Die Mittel für Sanierung Lossetalstadion sollen Teil eines noch zu führenden Austauschs zur Vergabe der Mittel aus der Hessenkasse werden. Somit sind sie erstmal aus dem Haushalt 2020 zu streichen. Eingeplant wurden im Entwurf 3,8 Millionen Euro, die für die Sanierung des Lossetalstadions, die Umkleideräume, die Tribüne und für einen Multifunktionsraum ausgegeben werden sollen. Einen Teil davon, nämlich 2,5 Millionen sollen aus verschiedenen Fördertöpfen kommen, was das ganze natürlich interessant erscheinen lässt. Dennoch bleiben mindestens 1,3 Millionen Euro bei der Gemeinde hängen.

Im Haushalt wurden 2019 eine Million Euro in die Planung eingestellt (gegen die Stimmen der GLLK, wir wollten das Geld für den Umweltschutz verwenden). Jetzt im Haushalt 2020 wird schon erklärt, für was das Geld konkret ausgegeben werden soll, obgleich die, die entscheiden sollen, nicht an den Planungen beteiligt waren.

Interessant ist dabei, dass sich das Geplante im Sportstättenentwicklungskonzept findet. Dieses ist abgeschlossen, der Bürgermeister sagt dazu: „Wir werden in diesem Jahr das Sportentwicklungskonzept für die Gemeinde beraten. Bereits im Haushalt 2019 hatten wir ja Gelder für die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie. Die ist auch erstellt worden, das Sportentwicklungskonzept ist fertig und die Planungskommission hat in ihrer Sitzung am vergangenen Montag beschlossen, dass sie dem Gemeindevorstand empfiehlt, den von ihr erarbeiteten Entwurf in die Gemeindevertretung einzubringen.“

Die GLLK ist der Ansicht, dass wir erstmal überlegen sollten, was wir mit dem Geld (also z.B. dem von der Hessenkasse) noch anderes machen könnten. Und dann erst wollen wir das Geld den Maßnahmen zuordnen. Gerne tauschen wir uns hierzu mit dem SV Kaufungen aus und freuen uns auf die Gespräche.

image_pdfimage_print