Artikel

6 Jahre für eine Idee

Geduld scheint wichtig zu sein in der Politik. Wir hatten neulich ja schon im Artikel „11 Jahre für eine Idee“ über den Wochenmarkt berichtet. Auch in Sachen Carsharing geht es der GLLK etwas zu langsam, aber wir freuen uns dennoch ungemein, dass eine weitere GLLK-Idee zur Umsetzung kommt.

2014 beantragten wir

Die Grüne Linke Liste Kaufungen beantragt in Zusammenarbeit mit Statt-Auto Kassel in Kaufungen je nach Bedarf und Akzeptanz ein oder mehrere Carsharing-Autos anzubieten.

So genau wissen wir nicht, warum die SPD sich nicht hinter unseren Antrag stellen konnte (manche vermuten: „weil sie ihn nicht selbst gestellt hatten“) und so wurde abgeändert. Beschlossen wurde dann – obgleich der Ausschuss Bauen Planen Umwelt und Energie dem Antrag der GLLK folgte:

Es wird beantragt, in Kaufungen, je nach Bedarf und Akzeptanz, ein oder mehrere Carsharing-Autos anzubieten. Dazu soll eine Evaluation von Anbietern durchgeführt werden, um das für Kaufunger Verhältnisse optimalste Internehmen zu bestimmen.

Super Sache. So geht schnell Entscheiden, so macht man das, wenn man voran will. Vorwärts immer, rückwärts nimmer! Mittlerweile hat sich ja der sehr aktive Verein Spurwechsel dem Thema angenommen. Und die Gemeinde, falls die Gemeindevertretung zustimmt, wird dem Verein in der Startphase auch unter die Arme greifen. In der Begründung zur Beschlussvorlage heißt es nun:

Parallel zu diesem auf bürgerschaftlichem Engagement beruhenden CarSharing-Sytem hat in diesem Jahr die Firma Stattauto Carsharing aus Kassel von sich aus Interesse gezeigt, ein Fahrzeug in Kaufungen zu stationieren.

Stattauto Kassel Carsharing

Statt-Auto? Wer war das nochmal?

Wir sind restlos begeistert. 6 Jahre für eine Idee. Wie auch immer: Wir wünschen dem Verein Spurwechsel alles Gute und stimmen dem Antrag der Förderung auch zu. Und freuen uns sehr, wenn Statt-Auto nach Kaufungen kommt. Für die Parkplätze dafür konnte die GLLK schon 2014 sorgen, die sind schon da!